Kompressionstherapie

Therapiemethode Kompression

Kompression wird sowohl als Therapie als auch zur Vorsorge eingesetzt. Bei Krampfadern (Varikosen), Lymphabflussstörungen und Erkrankungen wie chronisch venöser Insuffizienz, Thrombophlebitis sowie tiefer Beinvenenthrombose sind Kompressionsstrümpfe ein wichtiger Teil der Behandlung. In der Schwangerschaft werden Sie zur Vorsorge empfohlen. Auch in der Narbenbehandlung hat die Kompressionstherapie Ihren Platz.

Wie funktioniert die Kompressionstherapie?

Bei einer Venenschwäche ist der Blutrückfluss zum Herzen erschwert. Durch den Druck des Kompressionstrumpf werden die Venen zusammengepresst und die Venenklappen schließen besser, was sich positiv auf den Blutrückfluss zum Herzen auswirkt.

Was ist ein Kompressionsstrumpf?

Medizinische Kompressionsstrümpfe gibt es in 4 verschiedene Kompressionsklassen und werden von den gesetzlichen Krankenkassen erstattet.

Jede Kompressionsklasse hat Ihren spezifischen Anwendungsbereich.

  • Klasse 1: bei leichten Beinbeschwerden
  • Klasse 2: bei starken Beschwerden, Schwangerschaften und nach Operationen
  • Klasse 3: nach Operationen, bei offenen Beinen
  • Klasse 4: bei Lipödeme und Lymphödeme
Produktkategorie
Kompressionstherapie
Produktkategorie
Sportkompression
Produktkategorie
Feinstützstrümpfe

Was sind Stützstrümpfe

Stützstrümpfe sind rundgestrickte Serienprodukte mit einer Stützkraft die unter der Kompressionsklasse I liegt, ohne medizinische Wirkung und werden bei Venengesunden, die lange stehen oder lange sitzende Tätigkeiten ausüben, empfohlen, ebenso wie auf langen Reisen.

Stützstrümpfe sind rezeptfrei und erhältlich in Apotheken, Kaufhäuser und im medizinischen Fachhandel. Die Größe der Stützstrümpfe ist abhängig von Konfektionsgröße, Schuhgröße und Figurtyp.

Was ist der Unterschied zwischen Stütz- und Kompressionsstrümpfen?

Medizinische Stützstrümpfe haben eine andere Materialzusammensetzung als Kompressionsstrümpfe. So können sie bei venenkranken Menschen nicht den Druck von medizinischen Kompressionstrümpfen ersetzen. Stützstrümpfe werden zur Prophylaxe von Venenbeschwerden (z.B. bei langen Reisen oder beim Sport) eingesetzt und die Kompressionstrümpfe als medizinische Therapie bei chronische Venenerkrankungen und andere Gefäßstörungen wie Lymphödeme oder Lipödeme.

Wo bekomme ich meine Kompressionstrümpfe?

Medizinische Kompressionstrümpfe sind in Apotheken oder im medizinischen Fachhandel erhältlich. Ob Wadenstrümpfe, Schenkelstrümpfe oder Strumpfhose, das bestimmt in der Regel der behandelnde Arzt.

Bestellung & Beratung
Kompressionsstrümpfe
Sie haben eine Verordnung über Kompressionsstrümpfe? Gerne vereinbaren wir mit Ihnen einen Termin zum Ausmessen in unserer Apotheke in Fürth und bestellen die passende Ware für Sie.

Per Telefon bei unserer Expertin Herta Römer, Mo, Di, Do und Fr von 8:30-14:30 Uhr

0911 723 01 2258

Oder per Kontaktformular

Zum Kontaktformular
Produktkategorie
Kompressionstherapie

Eine Auswahl an Stützstrümpfen finden Sie in unserer Produktkategorie Kompressionstherapie.

Hier finden Sie Feinstützstrümpfe, Funktions- und Reisestrümpfe, Medizinische Kompressionsstrümpfe, Sportkompression sowie Zubehör.

Darauf können Sie sich verlassen
Sichere Zahlung
Herstellung Ihrer Rezeptur
Eigenes Reinraumlabor
Kostenloser Versand
Gewährleistung der Kühlkette
Schnelle Zustellung
Schließen

Wenn Sie in unserem Shop ein Benutzerkonto einrichten, werden Sie schneller durch den Bestellvorgang geführt, können Ihren bisherigen Bestellablauf verfolgen und vieles mehr.

Registrieren
Schließen
Der Warenkorb ist noch leer.

{{ added.quantity }}x {{ added.item.name }} wurde Ihrem Warenkorb hinzugefügt.

Zum Warenkorb
Ihr Warenkorb
Sie haben ein Rezept? Jetzt hier einlösen!
Gutschein ():
Zwischensumme
Bis zur Versandkostenfreigrenze fehlen:
: 0,00€
Zum Warenkorb Zahlung mit PayPal
Schließen